Nominierung Cannes Short Film Festival

Die Nachricht über die Nomination unseres Kurzfilms für die Kurzfilmfestspiele von Cannes zu erhalten, ist eine bedeutsame Anerkennung unseres Engagements, das Bewusstsein für die dringende Notwendigkeit des Schutzes der Antarktisregion zu schärfen. Es ist eine große Ehre, dass unser Engagement für die Umwelt durch das Kino auf einer so prestigeträchtigen Bühne gewürdigt wird. Unser Film möchte die Dringlichkeit und Bedeutung der Erhaltung dieses unberührten Ökosystems vermitteln und das empfindliche Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur hervorheben. Die Gelegenheit, unsere Arbeit am Festival zu präsentieren, verstärkt nicht nur unsere Botschaft, sondern unterstreicht auch die Kraft des Geschichtenerzählens, um positive Veränderungen voranzutreiben. Wir sind bestrebt, in Cannes mit einem globalen Publikum in Kontakt zu treten, ein tieferes Verständnis für die Umweltherausforderungen in der Antarktis zu fördern und gemeinsame Maßnahmen zum Schutz dieses lebenswichtigen Teils unseres Planeten anzuregen.

Besonderer Dank geht an die Antarctic and Southern Ocean Coalition, die Nature Vision Foundation, den South Georgia Heritage Trust und den UK Antarctic Heritage Trust und nicht zuletzt an Sue Quelch, Antarktis-Botschafterin und Guardian des SGHT, die uns von der Idee bis zum fertigen Film beratend unterstützt hat.

Unser Film „Antarctica – Its time to act. NOW!“ wird am Sonntag, 3. März, 19.00 Uhr im Cinéma Variétés in Nizza gezeigt und konkurriert in der Kategorie „Bester Kurzdokumentarfilm“.